Schotterblume zu Gast bei der Telefon-Seelsorge

Die Vorsitzende der Telefonseelsorge Koblenz, Eva Litzke, war eine der ersten , die Schotterblume zur Auszeichnung für sein außergewöhnliches soziales Engagement, durch Ministerpräsident Kurt Beck gratulierte. Es erfolgte eine Einladung nach Koblenz zu einem Austauschgespräch, die von Schotterblume gerne angenommen wurde.

Dagmar Minor und Ursel Wilhelm, die Vorsitzenden des gemeinnützigen Vereins , der sich für Opfer von seelischer, körperlicher und sexueller Gewalt in der Kindheit einsetzt, stellten nun den sehr zahlreich erschienenen und äußerst interessierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Telefon-Seelsorge den Verein und seine vielfältigen Aufgaben vor.

Wichtiger Punkt war natürlich die telefonische Beratung. Tiefe Betroffenheit, als Dagmar Minor einige Beispiele aus ihrer täglichen Arbeit schilderte.

Da die bereits weit überschrittene Zeit in der anschließenden Gesprächsrunde jedoch nicht ausreichte, alle Punkte ausgiebig zu besprechen, wurde spontan der Entschluss zu einem weiteren Zusammentreffen gefasst.